Fachjury    Zeitplan    DKJS    NKS

Der Wettbewerb

Tausende unbesetzte Lehrstellen einerseits, ausbildungssuchende Jugendliche andererseits – trotz vielfältiger Angebote in der Berufsorientierung werden nicht alle Schüler und Schülerinnen erreicht, die Jugendarbeitslosigkeit liegt immer noch höher als die der Gesamtbevölkerung, während es an Fachkräften mangelt. Welche Strategien für die berufliche Orientierung können aber erfolgreich sein?

 

Schulen in der Region Trier waren zum zweiten Mal dazu eingeladen, ihre Konzepte beim Ideen- und Förderwettbewerb passt! Innovative Berufsorientierung in der Region Trier 2016-2018 einzureichen, zu dem die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Nikolaus Koch Stiftung gemeinsam aufgerufen haben. Eine Fachjury wählte die innovativsten Ansätze aus. Die Schulen erhalten Fördermittel in Höhe von jeweils 3.000,00 Euro sowie fachliche Begleitung für die Umsetzung ihrer Konzepte bis zum Schuljahresende 2017/18.

 

Die Fachjury

Vertreter aus Bildung, Wirtschaft und der Nikolaus-Koch-Stiftung sowie der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung bildeten eine Fachjury, welche die eingereichten Beiträge am 15.12.2016 sichtete und die innovativsten Konzepte auswählte. Die ausgewählten Schulen erhalten Fördermittel sowie fachliche Begleitung und nehmen am Programm passt! teil.

 

Der Fahrplan

Bewerbungsphase

Abgeschlossen am 25.11.2016

 

Auswahlphase

Abgeschlossen am 15.12.2016

 

Auftakt

Die Auftaktveranstaltung fand am 24.01.2017 statt.

 

Entwicklungs- und Umsetzungsphase

Seit Dezember 2016 bis August 2018 werden die ausgewählten Schulen bei der Entwicklung und

Umsetzung ihrer Ideen unterstützt durch:

 

  • bedarfsorientierte pädagogische Werkstätten zur Fortbildung und Vernetzung der Schulen unter Leitung der DKJS
  • fortlaufende Beratung durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
  • Fördermittel in Höhe von 3.000 Euro pro Schule

 

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

setzt sich seit 23 Jahren dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können. Sie stärkt Kinder in dem, was sie können und was sie bewegt. Für dieses Ziel bringt die DKJS Akteure aus Staat, Wirtschaft, Praxis und Zivilgesellschaft zusammen und entwickelt mit ihnen praktische Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem. Mit ihren Programmen und Projekten stößt die DKJS Veränderungen an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik. Derzeit erreicht die Stiftung über 500.000 junge Menschen und deren erwachsene Begleiter. www.dkjs.de

 

Die Nikolaus Koch Stiftung

engagiert sich für frühe Bildung, Schulbildung, Berufsbildung und Fortbildung in der Region Trier. Daneben unterstützt sie Waisenhäuser und Institutionen für körperlich oder geistig behinderte Menschen. In Zeiten zunehmender finanzieller Engpässe ist die Nikolaus Koch Stiftung zum bedeutenden Unterstützer in der Bildungs- und Forschungsfinanzierung der Region Trier gewachsen. Sie unterstützt unter anderem Schulen, die Universität Trier und die Fachhochschule Trier, vergibt Stipendien für besonders begabte und förderungswürdige Studenten und stiftet den Nikolaus-Koch-Preis. www.nikolaus-koch-stiftung.de