Start des Förderwettbewerbs innovativer Strategien für die Berufsorientierung

Schulen in der Region Trier sind ab sofort eingeladen, ihre Konzepte für den Nikolaus Koch Preis 2015 einzureichen. Der Ideen- und Förderwettbewerb passt! Innovative Berufsorientierung in der Region Trier, zu dem die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Nikolaus Koch Stiftung aufrufen, richtet sich an alle Schultypen in der Region Trier.
 
„Es gibt bereits gute Ansätze und Projekte in der Berufsorientierung für junge Menschen in der Region Trier. Dennoch ist der Entwicklungsbedarf hier besonders hoch. Der Wettbewerb soll gute Ideen und Handlungsansätze für einen gelingenden Übergang von der Schule zum Beruf liefern und verbreiten“, so Dr. Manfred Bitter, Vorsitzender der Nikolaus Koch Stiftung.
 
Welche Strategien für die berufliche Orientierung können aber erfolgreich sein? Studien zeigen, dass Jugendliche früher und mehr über die Vielfalt von Berufen erfahren, sie eher ihre eigenen Stärken und Interessen herausfinden und Schule und Wirtschaft noch intensiver vernetzt werden sollten.
 
Aus den eingesandten Konzepten wird eine Fachjury die innovativsten Ansätze auswählen, die bei der Auftaktveranstaltung im Mai/Juni 2015 mit dem Nikolaus Koch Preis ausgezeichnet werden. Diese Schulen erhalten eine Fördersumme von bis zu 10.000,00 Euro sowie fachliche Begleitung für die Umsetzung ihrer Konzepte. Gesucht werden Schulen, die Gesamtkonzepte zur Berufsorientierung erarbeiten und umsetzen.

 
Einsendeschluss ist der 02. April 2015.

Zurück